Lana Andersson

Dominas und Sklavinnen in Zürich – Das SM/Fetisch und Bizarr- Haus!

Im BDSM geht es darum, dass der dominante Part den passiven Part in einem Rollenspiel fesselt, bestraft oder spielerisch quält. Mit einem Safeword oder auch Stoppwort was zuvor vereinbart wird, kann die Session jederzeit abgemildert oder komplett abgebrochen werden. Es geht nicht immer um den reinen Schmerz.

KLIMATISIERTE ZIMMERN!
Die Abkürzung BDSM fügt sich aus den englischen Begriffen für Bondage & Discipline, Dominance & Submission und Sadomasochism zusammen. Es ist eine Form von einvernehmlichen sexuellen Handlungen, denen allen ein Machtgefälle zu Grunde liegt. Daher Dominanz und Submission – also Unterdrückung.

Es geht NICHT immer um den reinen Schmerz in der Form. BDSM ist also nicht gleich SM und ein Sklave kann auch auf andere Arten gedemütigt und erniedrigt werden, als durch den reinen Schmerz. Sadomasochismus ist ein Teilbereich des BDSM und kann in gegenseitigem Einvernehmen zu lustvollen Höhepunkten führen oder die Höhepunkte durch das zufügen von Schmerzen verstärken.

Im BDSM geht es darum, dass der dominante Part den passiven Part in einem Rollenspiel fesselt, bestraft oder spielerisch quält. Mit einem Safeword oder auch Stoppwort was zuvor vereinbart wird, kann die Session jederzeit abgemildert oder komplett abgebrochen werden.

Der dominante Part wird Domina, oder Domme genannt. Von ihrem Sklaven oder ihrer Sklavin gern auch Herrin, Lady oder Mistress. Der männliche dominante Part ist der Dom oder auch Herr.

Die Beziehung zwischen Domina und Sklave kann von einzelnen über einige Stunde andauernden Sessions.

 

Ambiente

WIR werden Dich untersuchen, therapieren und für Deine Heilung sorgen.
Bei UNS wirst Du erleben, all das, was UNS UND DIR Spass macht!

Willkommen in der Sexklinik, wo dich absolut versauter, tabuloser Kliniksex erwartet.
Blitzende Instrumente aus Stahl, unbequeme, schlichte Untersuchungsliegen und vor allem aber sehr gut ausgebildetes und sehr sorgfältiges Personal erwarten dich beim Kliniksex.
Je nach deinen Vorlieben kannst du zu einer Frau Doktor gehen.
Alle KLINIKERINNEN werden sich in jedem Fall sehr gründlich um dich kümmern.

Das bedeutet Untersuchungen und Behandlungen, die allerdings leider nicht immer ganz schmerzlos verlaufen werden…
Der Kliniksex, die weiße Erotik, das bedeutet, du wirst durch das gesamte Repertoire des bizarren Sex geführt.
Daraus folgt nun einmal, dass du ein paar Qualen ertragen musst, um die höchste sinnliche Ekstase erreichen zu können, die allein dem Kliniksex vorbehalten ist, wo auch die letzten Tabus fallen…

Ob dir ein Katheter in den Schwanz geschoben wird oder der Plastikschlauch eines Klistiers in das enge Poloch, ob du eine Hodenunterspritzung bekommst, ob die Ärztin dich überall abtasten und abhören und dir Spritzen geben wird oder vieles mehr – du wirst es einfach über dich ergehen lassen müssen.
Denn als Patient bist du den Ärztinnen beim Kliniksex hilflos ausgeliefert.
Zum Glück gibt es da ja aber auch noch die Krankenschwestern: Hübsche in enge, weiße Kittel gekleidete Dinger, die dir sehr gerne alles zeigen – auch den eigenen Körper.
Sie kümmern sich liebevoll um dich und sorgen dafür, dass auch dein erotisches Wohl als Privatpatient nie zu kurz kommt.
Spätestens unter den Händen der attraktiven Krankenschwester wirst du schnell wieder gesund und fit; ganz gleich, was dich in die Sexklinik geführt hat.

Extreme Behandlungen beim Gynosex von Deiner privaten Krankenschwester!
Geile Arzthelferin für Klinik Sex und Doktorspiele (Katheder, Einlauf, Klistier).
Klinikerotik und Kliniksex kannst Du hier ERLEBEN.
Scharfe Doktorspiele.
Klistier, Spritzen, Verbände, Massagen und mehr …

Komm in die Sexklinik. Lebe Deine Lust!

 

SPECIALS: ALLE LADYS VERSENDEN IHREN GOLDEN NATURSEKT,GETRAGENE WÄSCHE UND VIELES MEHR.

EINFACH NACHFRAGEN…….

 

Die Abkürzung BDSM

… fügt sich aus den englischen Begriffen für Bondage & Discipline, Dominance & Submission und Sadomasochism zusammen. Es ist eine Form von einvernehmlichen sexuellen Handlungen, denen allen ein Machtgefälle zu Grunde liegt. Daher Dominanz und Submission – also Unterdrückung.

Es geht NICHT immer um den reinen Schmerz in der Form. BDSM ist also nicht gleich SM und ein Sklave kann auch auf andere Arten gedemütigt und erniedrigt werden, als durch den reinen Schmerz. Sadomasochismus ist ein Teilbereich des BDSM und kann in gegenseitigem Einvernehmen zu lustvollen Höhepunkten führen oder die Höhepunkte durch das zufügen von Schmerzen verstärken.

Im BDSM geht es darum, dass der dominante Part den passiven Part in einem Rollenspiel fesselt, bestraft oder spielerisch quält. Mit einem Safeword oder auch Stoppwort was zuvor vereinbart wird, kann die Session jederzeit abgemildert oder komplett abgebrochen werden.

Der dominante Part wird Domina, oder Domme genannt. Von ihrem Sklaven oder ihrer Sklavin gern auch Herrin, Lady oder Mistress. Der männliche dominante Part ist der Dom oder auch Herr.

Die Beziehung zwischen Domina und Sklave kann von einzelnen über einige Stunde andauernden Sessions.

Bilder

Genres

  • Eigenschaften

  • Öffnungszeiten

    • Montag -
    • Dienstag - Jetzt geöffnet
    • Mittwoch -
    • Donnerstag -
    • Freitag -
    • Samstag -
    • Sonntag -

    Location

    Region:
    Straße: Soodring 34L
    PLZ: 8134
    Ort: 8134 Adliswil
    Telefon: +41794200454
    Website: Lana Andersson
    Nach Oben